TRISTAN DA CUNHA – SÜDATALANTIK

Dass ich euch heute einen top aktuellen News Bericht sende hat mit unserm Wetterglück im Südatlantik zu tun. Seit ich das erste Mal von dieser kleinen Insel gehört habe, hatte ich den Wunsch bei der Überfahrt von Rio nach Capetown Tristan da Cunha anzulaufen. Wie enorm schwierig das bei den Wetterbedingungen hier ist, habe ich erst in Brasilien erfahren. Und nun haben wir nach ca. 2200 Seemeilen bei ruhiger See den Anker vor dem einzigen Ort EDINBURGH gesetzt. Meine geliebte „NINA POPE“ musste sich wie die ganze Crew diesen angenehmen Zwischenstop bei der langen Fahrt Richtung Kapstadt hart verdienen.

Am 10. Januar abends um 22.20 haben wir uns von der Bucht in Rio verabschiedet und schon kurz darauf bei angenehmen 20 kn NO Wind die vorläufig längste Etappe in Angriff genommen. Zuerst war es noch sommerlich warm, je südlicher die Reise ging umso kühler wurden die Nächte. Wir haben uns am 5. Tag bei Sonnenschein noch ein angenehmes Bad im tiefblauen 21 Grad warmen Südatlantik gegönnt, bis wir dann auch die „ersehnten“ Tiefdruckgebiete mit stärkeren Winden erreicht haben. Stets schnell und sicher unterwegs erleben wir insgesamt eine abwechslungsreiche wunderschöne Fahrt mit einem durchschnittlichen Tagesetmal von über 200 Seemeilen. Ich bedanke mich dabei gerne bei meiner Crew, Philipp, Danilo und Tiago.

Leider ist die Internetkapazität hier so sehr eingeschränkt, dass ich die Fotos erst in Südafrika aktualisieren kann… schade.

… Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: die Internetkapazität hat auch nicht für diesen Artikel gereicht…!Deshalb kommen die News 10 Tage später direkt aus CAPETOWN.

4 Antworten auf „TRISTAN DA CUNHA – SÜDATALANTIK“

  1. Lieber Benno
    Regelmässig haben wir eure Überfahrt verfolgt und sind froh, dass ihr gesund euer Etappenziel erreicht habt. Herzliche Gratulation!
    Liebe Grüsse
    Trix und Marco

  2. Hoi Benno Hallo Südatlantiküberquerer,
    Mit sehr großem Interesse verfolgte ich täglich auf dem neuen Link Eure Überfahrt.
    Erst durch diesen Link wurde mir das Ausmass und die Distanz Eurer Überfahrt richtig bewusst.
    Hut ab vor allen, die diese Überfahrt mit gesegelt sind.
    Ich wünsche Euch eine gute Zeit in Südafrika und freue mich schon jetzt auf neue, interessante Fotos.
    Gruess Andreas

  3. Lieber Benno, ich bin voller Bewunderung für eure Leistung! Aber ich bin auch froh, dass ihr so gut angekommen seit, war ich doch schon nervös nach all den Berichten, die man liest!
    Gut Erholung und viel Spass beim Weitersegel, gerne hoffe, dass wir dann einmal ein Stück dabei sind.
    Gruss Karin und Achim

  4. Herzliche Gratulation zur gelungenen Überfahrt! Schöne Bilder; auch das vom Seebär Benno! Jetzt gute Erholung und viel Freude bei der Planung zu den weiteren Etappen.
    Liebi Grüess us de Skiferie usem Engadin.
    LG Konopka’s

Schreibe eine Antwort zu Karin Antwort abbrechen